Aktuelle Nachrichten


Weihnachts-Turnschau 2019

Am Wochenende des 14. Und 15. Dezember 2019 fanden die diesjährigen TuS-Weihnachtsfeiern in der festlich geschmückten Mehrzweckhalle statt. Unter dem Motto „Träume und Illusionen“ präsentierten die verschiedenen Gruppen des Vereins ihre Aufführungen. Durch das Programm führte auch in diesem Jahr der 1. Vorsitzende des TuS, Tobias Klumpp.

 

Am Samstag durften die jugendlichen Turn- und Tanzgruppen ihr Können unter Beweis stellen und begeisterten das Publikum mit kreativen und hochwertigen Aufführungen. In der voll besetzten Mehrzweckhalle weilte auch unser Ehrenmitglied Fritz Matzeit, welcher an diesem Tag seinen 95. Geburtstag im Kreis der TuS-Familie feiern durfte. Ein weiteres Highlight war in diesem Jahr auch der Auftritt der „Frauen B“. Die Gruppe um Christa Maronn präsentierte eine sehenswerte Choreografie in der Bandgymnastik. In den 80er und 90er Jahren holten die Frauen zwei deutsche Meistertitel und repräsentierten Deutschland bei der Weltgymnastrada in Amsterdam. Ihren vorerst letzten Auftritt zeigten an diesem Abend die Dancing-Queens. Nach 10 erfolgreichen Jahren löst sich die Show- und Wettkampfgruppe zum Jahresende auf. Ein großes Dankeschön gebührt den beiden Trainerinnen Jenny Brunner und Julia Rottler, welche mit der Gründung der Gruppe im Jahr 2009 den Grundstein der heutigen Tanzabteilung legten.

 

Auch am Sonntag präsentierten insgesamt 10 Kindergruppen aus den Bereichen Turnen, Leichtathletik und Tanz ihr Aufführungen. Mit kreativen Kostümen und beeindruckenden Choreografien begeisterten die Gruppen das große Publikum in der Mehrzweckhalle. So gaben die Vorschulkinder bspw. einen Einblick, was nachts im Kinderzimmer so alles passiert. Auch die beiden Gruppen der Turner-Buben zeigten als Helden in Pyjamas und Superhelden ihr Können. Den Höhepunkt des Programms bildete der Besuch des Nikolauses in der Böhringer Halle. Dieser bedankte sich für das Engagement des aktuell 60-köpfigen Übungsleiterteams des TuS in diesem Jahr. Auch der Verein ist mächtig stolz auf seine ehrenamtlichen Übungsleiter und Helfer. Ein besonderer Dank gilt Allen, die zum erfolgreichen Verlauf der diesjährigen Weihnachtsfeiern beigetragen haben.

 

Bilder zu beiden Veranstaltungen sind in unserer Bildergalerie verfügbar.

 


Interview zur Aktion "Fit im TuS - Ein Genuss"

Interview von Ehrfried Deschner, Initiator der "Fit im TuS - ein Genuss"-Aktion mit dem SÜDKURIER.

 

Herr Deschner, im TuS Böhringen gibt es doch bereits seit Jahren neben einer starken Jugendarbeit auch ein sehr großes gesundheitsorientiertes Angebot für Ältere. Warum diese Aktion?

Im TuS Böhringen mit rund 1000 Mitgliedern haben wir etwa 350 Frauen und Männer im Alter ab 55 Jahren, d.h. jedes dritte Mitglied im Verein gehört dieser Altersgruppe an. Die Tatsache, dass wiederum 220 davon im Alter von 55 bis 65 Jahren sind, erfordert, dass wir unsere Sportprogramme und unser Vereinsleben an die Wünsche und Fähigkeiten älterer Vereinsmitglieder anpassen, gleichzeitig Menschen in der Lebensmitte, die vielleicht noch nicht Mitglied bei uns sind, für den Wert unserer sehr guten Bewegungsangebote zur Erhöhung der Lebensqualität zu sensibilisieren. Mit der besseren Strukturierung der Seniorenarbeit im Verein geht auch das Ziel einher, die Identifikation jedes Einzelnen mit dem Verein zu verbessern.

 

Was verstehen sie unter Identifikation mit dem Verein?

Wir haben 18 verschiedene Gruppen, in denen sich Menschen der Generation 55+ regelmäßig sportlich betätigen. Jede Gruppe für sich funktioniert ganz gut, über die Gruppen hinaus bestehen allerdings wenige Kontakte, die Übungsleiter selbst haben wenige Berührungspunkte im Alltag. Unser Ziel ist es nun, den Verein für die Generation 55+ wieder attraktiver zu machen, die Sensibilisierung für das Miteinander im Verein zu stärken, auch Aktive aus den Teilnehmerkreisen zu generieren, die Lust haben sich in den Verein einzubringen. Es geht ganz stark auch um Mitgliederbindung in einem Verein, der sich nicht nur als Anbieter sportlicher, sondern auch sozialer Aktivitäten sieht.

 

Was heißt das nun konkret?

Zunächst gilt es, die besondere Qualität unserer Vereinsarbeit für die Älteren, die wir schon seit vielen Jahren sicherstellen, nach außen zu transportieren. Deshalb bewarben wir uns beim Badischen Turner-Bund um die Zertifizierung als „Seniorenfreundlicher Turn- und Sportverein“. Der TuS Böhringen bekam dieses Qualitätssiegel im Juni 2019 verliehen. Im Rahmen dieser Zertifizierung mussten wir diverse Kriterien erfüllen, wie z.B. den Nachweis über regelmäßige Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen der Übungsleiter und Trainer, eine altersgerechte Infrastruktur, Kursangebote auch für Nichtmitglieder oder die Realisierung von neuen Sportangeboten. Ich selbst habe z.B. die Ausbildung zum Trainer Fitness und Gesundheit für Senioren auf der Sportschule in Steinbach absolviert.

 

Gab es noch weitere Aktivitäten?

Anfang September führten wir einen Infoabend für unsere Frauen und Männer ab 55 Jahren durch. Auch Nichtmitglieder waren zu dieser Veranstaltung eingeladen, die mit 100 Teilnehmern überraschend große Resonanz fand. Ziel war es, unsere Aktion „Fit im TuS – ein Genuß!“ und unser neues Qualitätssiegel vorzustellen, vor allem aber auch Leuten, die aus Unkenntnis den Verein mit Wettkampfsport gleichsetzen, die Hürde zu nehmen, bei uns mitzumachen. Wir haben die Besucher über unsere schon bekannten und beliebten Angebote wie Rücken-Fit oder Yoga, Gymnastik und Tanz, Fit in den Tag bis zum Senioren-Volleyball informiert. Neu wird ein so genannter. „Bewegungstreff im Freien“ für Frauen und Männer ab 55 Jahren angeboten, offen auch für Nichtmitglieder.

 

Es gab ja auch eine überregionale Veranstaltung in Böhringen?

Unsere Aktion hat sich mittlerweile auch im Hegau-Bodensee-Turngau rumgesprochen. Deshalb wurde uns die Ehre zu teil, jüngst das 1. Treffen der Junggebliebenen (55+) und aktiven Senioren im Hegau-Bodensee-Turngau auszurichten.

 

Was sind nun die nächsten Schritte?

Ein wichtiger Bereich, den wir für die Senioren im Verein stärken wollen, ist die Geselligkeit gruppenübergreifend. Bereits bei der Weihnachtsfeier wollen wir ein größeres Augenmerk auf die Senioren legen. Im Januar starten wird dann mit einem sog. „Angrillen“ ins neue Jahr. Weitere Aktivitäten werden eine Maiwanderung, ein Sommerfeschtle und ein Seniorensporttag sein. Weitere Infos gibt es auf www.tus03.info.

 

Beitrag im SÜDKURIER vom 31.10.2019


Aktive Senioren aus 11 Vereinen treffen sich in Böhringen

Rund 120  Junggebliebene (55+) und aktive Senioren aus elf Vereinen des Hegau-Bodensee-Turngaus (HBTG) verbrachten einen geselligen Nachmittag mit sportlichen Darbietungen und Mitmachangeboten in der Sporthalle in Böhringen. Ehrfried Deschner und Vroni Helmlinger vom TuS Böhringen hatten die Idee, der Hegau-Bodensee-Turngau freute sich über das neue Angebot und die Senioren-Gala.

 

Tobias Klumpp, 1. Vorsitzender des ausrichtenden Vereins, begrüßte das neue Angebot für die ältere Zielgruppe.  Der TuS Böhringen biete für die aktiven Senioren selbst ein breit gefächertes Programm an, umso mehr sei der gesellige Nachmittag ein zusätzliches, spannendes Angebot.

 

Den Auftakt an diesem Nachmittag machten vier Herren vom TSV Überlingen am Ried um Henryko Renz. Mit regionalen Liedern wie „Wir sind vom Bodensee“ oder „Fischerin vom Bodensee“ waren die Teilnehmer gleich dabei und es wurde mit Elan mitgesungen. Die Begeisterung zeigte sich dann auch bei der miteissenden Gymnastikaufführung mit Wanderstab des TuS Immenstaad.  Die Damen um Monika Schupp verstanden es mit ihrer flotten Musik, den rhythmischen Schrittfolgen und mit einer tollen Ausstrahlung, die Besucher zum Mitklatschen zu animieren.

 

Es folgten zwei lustige Mitmachangebote, moderiert von Ehrfried Deschner, die für Erheiterung sorgten und gleichzeitig die Koordination förderten. Der TuS Böhringen konnte die Damen um Christa Maronn begeistern, die Bänder aus der rhythmischen Sportgymnastik wieder auszupacken. Sie zeigten in einer beeindruckenden Choreografie mit Gymnastikbändern, dass sie noch nicht zum alten Eisen gehören. Zwischen allen Darbietungen gab es genügend Möglichkeiten um Kaffee und Kuchen zu genießen und sich auszutauschen. Eine weitere Gesangseinlage der Herren 50+ des TSV Überlingen am Ried rundete das kurzweilige Programm ab.

 

Ein rundum gelungener Nachmittag ging gegen 18.00 Uhr zu Ende, Veranstalter und Teilnehmer zeigten sich begeistert, es blieb nur die Frage offen: „Wann und wo wiederholen wir diese sehr gelungene Veranstaltung und wer macht alles mit?“

 

Bilder der Veranstaltung finden Sie in unserer Bildergalerie


TuS startet Aktion "Fit im Tus - Ein genuss"

Der TuS Böhringen setzt mit seinen Fitness- und Gesundheitsangeboten für Junggebliebene (55+) und aktive Senioren neue Massstäbe. Bei der Infoveranstaltung am 10. September 2019 zum Thema Fitness- und Gesundheitssport beim TuS Böhringen wurden alle Erwartungen übertroffen. Mit 50 Personen hatten die Verantwortlichen gerechnet, 110 Teilnehmer waren letztendlich anwesend. Nach der Begrüssung durch unseren 1. Vorsitzenden Tobias Klumpp stellte Ehrfried Deschner die Aktion „Fit im TuS – ein Genuss!“ im Einzelnen vor. Basierend auf dem Qualitätssiegel „Seniorenfreundlicher Turn- und Sportverein“, dass der TuS Böhringen im Juli 2019 vom Badischen Turner-Bund verliehen bekam, sind die vielfältigen Sport- und Fitnessangebote ausgelegt. Die schon bekannten und beliebten Angebote wie Rücken-Fit, Fit in den Tag, Fitness overall, Yoga, Gymnastik, Tanz oder auch Senioren-Volleyball und die Mischung von Bewegung von Kopf bis Fuss mit Volleyball werden weiterhin durchgeführt und ausgebaut.

 

Neu wird ein sog. Bewegungstreff im Freien (immer montags, 13.30 Uhr) für Frauen und Männer ab 55 Jahren angeboten.  Ziel ist durch Bewegung in freier Natur die Stärkung von Koordination, Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer und geistiger Leistungsfähigkeit. Auch das Thema Wandern steht als weiteres Betätigungsfeld für die Mitglieder vom TuS Böhringen hoch im Kurs. Nicht zuletzt sollen die Vereinsmitglieder wieder zur Teilnahme am Deutschen Sportabzeichen aktiviert werden.

 

Doch auch der soziale, gesellige Aspekt ist für den TuS Böhringen und seine Mitglieder sehr wichtig. So gibt es zukünftig neben den bereits etablierten Veranstaltungen zusätzlich das sog. Angrillen im Januar am Böhringer See, eine Maiwanderung und ein Sommerfeschtle. Mit diesen Aktionen soll das Wir-Gefühl im Verein über die einzelnen Gruppen hinaus gestärkt werden.

 

Weitere Infos gibt es direkt bei Ehrfried Deschner, dem Verantwortlichen für diese Aktion

(Tel. 0177/2300567) oder eh.de@web.de).


zertifizierung seniorenfreundlicher sportverein

Der Badische Turner-Bund hat den TuS 03 Böhringen e.V. mit dem Qualitätssiegel „Seniorenfreundlicher Turn- und Sportverein“ für seine vorbildliche Arbeit im Seniorenbereich ausgezeichnet. „Mit der Zertifizierung möchten wir unsere Vereine für die immer wichtigere Zielgruppe der Älteren und Senioren sensibilisieren und ihnen zudem ein Marketinginstrument an die Hand geben, um ihre qualitativ hochwertigen Vereinsangebote in der Öffentlichkeit zu platzieren“, so Sabine Reil, Vizepräsidentin des Badischen Turner-Bundes (BTB).

 

Kriterien für die Zertifizierung als „Seniorenfreundlicher Turn- und Sportverein“ sind neben entsprechend ausgebildeten Übungsleitern und qualifizierten Bewegungsangeboten für Menschen ab 60 Jahre unter anderem gesellige Angebote und Ausflüge sowie eine seniorengerechte Infrastruktur. Der TuS 03 Böhringen e.V hat die Qualitätskriterien des Badischen Turner-Bundes vollumfänglich erfüllt. „Toll, dass unser Engagement für die Seniorinnen und Senioren in unserem Verein belohnt wird und wir einer der 50 Vereine in Baden sind, die dieses Zertifikat erhalten“, freute sich Tobias Klumpp, der 1. Vorsitzende über die Auszeichnung.

 

Beim TuS 03 Böhringen e.V. stehen wöchentlich mehrere Angebote wie z.B. Fit in den Tag, Rückenfit und Yoga auf dem Programm. Informationen zum Seniorenangebot des TuS 03 Böhringen e.V. sind erhältlich unter www.tus03.info oder direkt beim Seniorenbeauftragten Ehrfried Deschner, Tel. 07732/52400 oder eh.de@web.de


tus vereinsmeisterschaften, 26. mai 2019

Auch in diesem Jahr hatten die Kinder und Jugendlichen des TuS 03 Böhringen wieder die Möglichkeit sich in einem vereinsinternen Wettkampf zu messen. Bereits am frühen Vormittag begrüßte Tobias Klumpp, 1. Vorsitzender des TuS 03, insgesamt rund 150 Teilnehmer im Alter zwischen 4 bis 16 Jahren zu den diesjährigen Vereinsmeisterschaften. In insgesamt 25 Wettkämpfen wurden die neuen Vereinsmeister ermittelt in den Disziplinen Gerätturnen, Leichtathletik und Trampolinturnen ermittelt. Neu war in diesem Jahr der Wettbewerb der FitKids.

Im Gerätturnen der Jungs wurde ein 4-Kampf, bestehend aus Sprung, Reck, Barren und Boden ausgetragen. Auch die Mädels starteten im 4-Kampf; geturnt wurde nach olympischer Reihenfolge an den Geräten Sprung, Reck, Balken und Boden. Die Turnerinnen und Turner zeigten hier beachtliche Leistungen und konnten ihre Wettkämpfe verletzungsfrei beenden.

Auf dem Sportplatz  wurden dieses Jahr erstmalig wieder die Vereinmeister der Leichtathleten durchgeführt. Hier sind 19 Kinder und Jugendliche gegeneinander angetreten und ermittelten in 7 Wettkämpfen ihre Vereinsmeister.

Nach den Wettkämpfen im Gerätturnen und der Leichtathleten fand zum ersten Mal der Fitkids-Wettkampf statt. Hier zeigten 7 Mädchen ihr Können in unterschiedlichen Disziplinen. Die Disziplinen bestanden aus Schnelligkeit, Koordination und Sprungkraft. Parallel durften nun auch die Trampolinturner an den Start. In zwei Wettkämpfen präsentierten sie dem Publikum ihre verschiedenen Übungen und ermittelten so ihre Vereinsmeister.

Im Anschluss wurde es dann für die „Jüngsten“ im Verein ernst. In einem eigens geschaffenen „Mini-Wettkampf“ stellten sie ihr Können an modifizierten Übungen der unterschiedlichsten Geräte zur Schau. Bewertet wurden sie, ebenfalls durch ein ausgebildetes Kampfgericht, mit den Wertungen gut bis hervorragend. Alle Teilnehmer erhielten bei der Siegerehrung eine Medaille.

Nach einer kurzen Umbauphase konnten sich alle Kinder an der Kinderolympiade austoben. Unter der Leitung von Jasmin Schwock und ihren Helferinnen wurden alle Teilnehmer, begleitet von ihren Eltern, durch die aufwändig gestalteten Stationen geführt. Nach Absolvierung aller Stationen erhielten alle Kinder zur Belohnung eine Urkunde. Damit auch zwischen den Wettkämpfen keine Langeweile aufkam, boten die zahlreichen Helfer des TuS Mitmachaktionen auf und um den Sportplatz an. Die Kinder und Jugendlichen konnten beispielsweise Hockey spielen, über die Slackline balancieren oder über ein Schwungseil springen.

Am frühen Nachmittag folgten dann die Siegerehrungen. Mit Spannung verfolgten die zahlreichen Besucher in der Böhringer Mehrzweckhalle die Bekanntgabe der neuen Vereinsmeister. Umrahmt wurden diese durch Aufritte der verschiedenenTanzgruppen des TuS 03.

 

So endeten die Vereinsmeisterschaften 2019 mit strahlenden Gesichtern vieler Kinder und dieses Jahr auch mit strahlendem Sonnerschein. Der TuS Böhringen ist stolz auf die gezeigten Leistungen der Kinder und bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern die zum Erfolg dieser Veranstaltung beigetragen haben.


25 jahre fit&Fun für frauen im tus

Kaum vorstellbar aber wahr. Vor 25 Jahren gründete Daniela Brunner zusammen mit ihrer Tranierkollegin Claudia Dietsche die Fit&Fun-Frauengruppe im TuS Böhringen. Anfangs abwechselnd, dann aber allein, bietet Daniela Fitnesstraining für den ganzen Körper an. Das Training umfasst Elemente für Kraft, Kondition, Beweglichkeit, Ausdauer sowie Aerobic- und Rücken-Fit-Elemente.

 

 

 

Ergänzt wird das Sportprogramm durch gemeinsame Aktivitäten wie Wanderungen, Ausflüge und private Feiern. Die etwa 20-25 Frauen trainieren immer freitags von 19.30–20.30 Uhr in der Schulturnhalle Böhringen.


Archiv

15.+16.12.2018

TuS Weihnachtsfeiern 2018

Download
TuS Weinachtsfeiern 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 53.6 KB

16.06.2018

TuS Vereinsmeisterschaften 2018

Download
TuS Vereinsmeisterschaften 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 75.1 KB

17.06.2018

Spiel ohne Grenzen im Rahmen des 775-jährigen Dofjubiläums

Download
775 Jahre Böhringen - Spiel ohne Grenzen
Adobe Acrobat Dokument 120.1 KB